Über uns

Seit 1986 sind wir Spezialisten für die Private Versicherung. Die Kunden-und Vertragsbetreuung durch uns ist und bleibt in allen Bereichen kostenlos. Hierzu gehört die Beratung zur BU und der kostenlose Tarifwechsel.

Unsere Mitarbeiter sind bei einer Privaten Krankenversicherung ausgebildet worden oder haben ein Universitätsstudium absolviert. In den ersten Jahren haben wir im Auftrag von Allianz, DKV, UKV und Gothaer gearbeitet. Deshalb kennen wir die Denkweise der Versicherungsgesellschaften.

2004 wurde die hc consulting AG als Versicherungs-Maklerexperte gegründet. Vorgängergesellschaften waren der eingetragene Kaufmann (e.K.) und die GmbH. Alleine seit 2004 haben wir mehr als 12.000 Kunden betreut. Wir sind der Maklerexperte für die kostenlose BU-Kundenbetreuung und die kostenlose PKV-Tarifoptimierung.


Als inhabergeführte Kapitalgesellschaft sind wir unabhängig von Produktgebern oder anderen Interessen Dritter. Zur Optimierung von Arbeitsabläufen und zur Stärkung Ihrer und unserer Rechte arbeiten wir mit den Maklerpools Fonds Finanz Maklerservice, Jung, DMS & Cie. Pool , BCA und Apella AG.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich. Termine nach Vereinbarung.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Rückrufformular.

Fotos der hc consulting AG auf Instagram


Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Den Umgang mit sensiblen Informationen wie zum Beispiel den Gesundheitsfragen sind wir als Versicherungsmakler seit Jahrzehnten gewohnt. Auch Kontaktdaten und allgemeine Auskünfte sind bei uns unter Verschluss. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Wir verkaufen keine Daten und wir kaufen keine Daten. Unsere gesamte Website ist zertifiziert und SSL-verschlüsselt. Der Serverstandort ist in Deutschland.

Rechtsprechung zum Datenschutz:

Der BGH hat entschieden (VIII ZR 53/09 vom 10.02.2010), dass auch ein selbstständiger Versicherungsvertreter (§§92,84HGB) zu den nach § 203 Abs. 1 Nr. 6 StGB der Geheimhaltung unterworfenen Personen gehört.

Der BGH begründete sein Urteil (10. 2. 2010 – VIII ZR 53/ 09) damit, dass bei einer privaten Personenversicherung nicht nur die vom Betroffenen preiszugebenden gesundheitlichen Daten geschützt sind, sondern dass auch wirtschaftliche Verhältnisse des Einzelnen durch das Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung und § 203 StGB geschützt sind. Zu den wirtschaftlichen Verhältnissen gehört auch der Umstand, dass finanzielle Vorsorgemaßnahmen zur Absicherung bestehender oder künftiger gesundheitlicher Risiken getroffen worden sind. Der Gesetzgeber habe laut BGH zufolge einen umfassenden Schutz der Betroffenen gewollt, so dass zu den Angehörigen der Versicherungsunternehmen auch die Mitarbeiter gehören, die mit der Anbahnung, Abwicklung oder Verwaltung solcher Versicherungsverträge befasst sind. Zu diesen Mitarbeitern gehören demzufolge vor allem die selbständigen Versicherungsvertreter, die sich damit bei einem Verstoß gegen Geheimhaltungspflichten strafbar machen können.

Unabhängig von etwaigen Geheimnispflichten nach dem StGB sind jedoch die bei der Datenverarbeitung beschäftigten Personen dem Datengeheimnis nach § 5 BDSG unterworfen. Das Datengeheimnis besagt, dass es untersagt ist, personenbezogene Daten unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen. Unter den Begriff der Verarbeitung gehört auch das Übermitteln von Daten (§ 3 Abs. 4 Nr. 3 BDSG). Dem Datengeheimnis nach § 5 BDSG unterliegen daher auch Versicherungsmakler. Die unbefugte Weitergabe von Daten stellt einen Bußgeldtatbestand und bei Handeln mit Bereicherungsabsicht einen Straftatbestand dar.

An diese Grundlagen halten wir uns.