Loss of Licence Versicherung – Lizenzverlustversicherung

Eine Loss of Licence (LoL) Versicherung oder Lizenzverlustversicherung ist nicht nur für Piloten gedacht, das gesamte fliegende Personal und Fluglotsen können in Sachen BU passend und zu vernünftigen Kosten abgesichert werden.

Angehende Berufspiloten und Flugschüler tragen ein besonders großes finanzielles Risiko während ihrer Ausbildung. Eine spezielle Berufsunfähigkeitsversicherung sichert auch die Rückzahlung von Ausbildungskrediten.

Wer bei einer Fluglinie beschäftigt ist und regelmäßig in die Luft geht, unterliegt der besonderen medizinischen Aufsicht. Psychische und physische Fitness ist ein Muss. Ist die fliegerärztliche Tauglichkeit nicht mehr gegeben, kann der Beruf in der Luft nicht mehr ausgeübt werden.

Eine normale Berufsunfähigkeitsversicherung ist hier nicht ausreichend. Die Loss of Licence Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Spezialversicherung, die die Besonderheiten dieses Berufsstandes abdeckt.

Gerade bei Berufspiloten, die jährlich eine medizinische Prüfung, die sogenannte Medical nachweisen müssen, ist eine eindeutige Leistungszusage der Versicherung bei Flug- bzw. Berufsunfähigkeit von höchster Wichtigkeit.

Ohne Medical-Nachweis verliert der Pilot seine Lizenz. Verweigert der Gesellschaftsarzt, beispielsweise der der Lufthansa/Eurowings, eine positive ärztliche Bescheinigung, muss der Leistungsfall schon eindeutig eingetreten sein. Mit anderen Worten: Verneint der Arzt der Lufthansa die Flugtauglichkeit, ist der Versicherungsfall bei der LoL eingetreten. Nur eine richtige Loss of Licence Versicherung, die diese besonderen Voraussetzungen erfüllt, ist empfehlenswert. Die wird z.B. von der Alten Leipziger und der Allianz angeboten. Wir beraten Sie zu diesem Spezialthema vollumfänglich und zu 100 % kostenlos.

Piloten, die sich in ihrer Ausbildung befinden, tragen ein erhebliches finanzielles Risiko. Selbst bei einer renommierten Fluggesellschaft wie der Lufthansa ist eine kostenlose Ausbildung die Ausnahme. Ausbildungskredite müssen nach erfolgtem Abschluss zum Berufspiloten wieder zurückgeführt werden. Wer hier krankheitsbedingt ausfällt, bleibt endgültig am Boden. Nur die die richtige Loss of Licence kann mit niedrigen Kosten helfen.

Flugbegleiter und Stewardessen können sich mit einigen Einschränkungen auch in einem Spezial-Tarif versichern, der aber nur teilweise die Besonderheiten der Tätigkeit in der Luft berücksichtigen kann.