Hannoversche kostenlose BU-Beratung

Das Wichtigste vorab:

Die Hannoversche nennt sich Direktversicherung, weil sie im Wesentlichen auf einen beratenden Außendienst verzichtet.

Wir sind die BU-Experten, unsere Beratung ist für Sie zu 100 % kostenlos.

Gerade im Leistungsfall ist eine professionelle und unabhängige Beratung durch einen BU-Experten wichtig.


 

Historie:

Gegründet wurde die Hannoversche 1875 als Preußischer Beamten-Verein, den Kaiser Wilhelm I. persönlich protegierte. Im ersten Weltkrieg übernahm der Verein die volle Deckung von Kriegsopfern.

1935 wurde der Preußische Beamten-Verein in Hannoversche Lebensversicherung a.G. umbenannt. Während der Zeit des Nationalsozialismus bezog man die Hannoversche in die Gleichschaltungsbestrebungen des Dritten Reiches mit ein. 1945 wurden große Gebäudeteile der Hannoverschen Leben beim Luftangriff auf Hannover zerstört.

Nach dem Krieg wuchs die Versicherung stetig, besonders geschuldet der Rentenreform von 1968, die eine substituierte private Rentenversicherung für die gesetzliche Rentenversicherung in diesem Jahr erlaubte.

1977 wurde die Hannoversche Leben zur Direktversicherung. 2003 schlossen sich die Hannoversche Leben und die VHV Versicherungen zur VHV Vereinigte Hannoversche Versicherungen a.G. zusammen. 2007 erweiterte man das Direktversicherungsgeschäft um KFZ und Hausrat.

Seit 2011 gibt es den gemeinsamen Markennamen „Hannoversche“ für das Komposit- und Lebensversicherungsgeschäft in der Direktversicherung der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherungen a.G.

Die Hannoversche Lebensversicherung AG bezeichnet sich selber als den erfahrensten Direktversicherer Deutschlands. Storno- und Kostenquoten sind jedenfalls unter dem Marktdurchschnitt.

 

VHV in Fakten und Zahlen:

2016 befanden sich insgesamt 10,1 Millionen Versicherungsverträge im Bestand der VHV, die 2,867 Milliarden € Beitragseinnahmen pro Jahr generierten und die von 2951 Mitarbeiter verwaltet wurden. Die Rechtsform der Hannoverschen ist die AG.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoverschen:

„Hannoversche Einfach. Besser. Direkt.“ heißt der Werbeslogan der Hannoverschen, der sich auch im Firmenlogo wiederfindet. Das BU-Tarifangebot ist überschaubar. Es steht ein Comfort – und Comfort Plus Tarif zur Verfügung, wobei lediglich der Comfort Plus zu empfehlen ist, der allerdings auch nur auf ein durchschnittliches Bedingungswerk zurückgreift. Rente im Pflegefall, verkürzter Prognosezeitraum, keine abstrakte Verweisung, Flexibilität bei der Nachversicherung sind übliche Standards.

Positiv zu erwähnen ist der Sofortschutz schon ab Antragseingang. Sobald der Versicherungsantrag bei der Hannoverschen eingegangen ist, bekommen Sie als Kunde vorläufigen Versicherungsschutz bis zu einer Rente von 1000 € monatlich, auch wenn der Antrag noch nicht geprüft wurde. Als Leistungsereignis zählt allerdings nur ein Unfall. Wer einfach nur in der Zeit der Beantragung erkrankt, geht leer aus.

Da der beratende Außendienst fehlt, erfolgt die Antragstellung interaktiv über die Webseite der Hannoverschen. Die Programmführung ist einfach und übersichtlich. Wer trotzdem nicht weiter weiß, kann sich auch von Melanie, der virtuellen Versicherungsexpertin, in einen Chat oder zum Beratungstelefon bringen lassen. Wir beraten Sie individuell, persönlich und kostenlos.

 

Anschrift:

Hannoversche Lebensversicherung AG

VHV-Platz 1
D-30177 Hannover

Telefon: 0511 9565-0

E-Mail: kontakt@hannoverische-leben.de
www.hannoverische.de