Die Frankfurter Leben Gruppe ist ein Ergebnis des Run-off Marktes

Chinesen auf Einkaufstour bei deutschen Lebensversicherungen

Der Verkauf der beiden Lebensversicherungen ARAG und Basler an den chinesischen  Mischkonzern Fosun ist die Antwort der deutschen Versicherungswirtschaft auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB. Weitere Bestandsverkäufe der Lebensversicherungsbranche sollen folgen.

Längst sind neue chinesische Kapitalgeber auf den deutschen Versicherungsmarkt aufmerksam geworden. Dass die deutschen Lebensversicherungen ihre teuren Bestände mit zu hohen Zinsversprechungen loswerden wollen, ist nachvollziehbar, aber was machen die Chinesen mit den zukünftigen Leistungsfälligkeiten an deutsche Lebensversicherungs-Sparer besser und haben sie nicht dieselben wirtschaftlichen Probleme der Niedrigzinspolitik?

Fosun International Limited ist das größte in einem Privatbesitz befindliche Konglomerat in der Volksrepublik China. 1992 von vier ehemaligen Studenten der Fudan Universität in Shanghai gegründet, ist das Unternehmen seit 2007 in Hongkong börsennotiert.

 

Das Kerngeschäft von Fosun sind Industriebeteiligungen. Im Finanzsektor schaut man sich erst seit 2014 um. Aufsichtsratsvorsitzender und Mitbegründer Guo Guangchang hält es da wie der große Vorzeigekapitalist Warren Buffet.

Guo investiert in Versicherungsunternehmen, um dann mit dem dort verdienten Geld in andere Industrien einzusteigen. Die in 2015 erworbene amerikanische Versicherungsgesellschaft Ironshore wurde 2016 bereits mir sattem Gewinn veräußert. Der Kapitalmarkt der Chinesen ist sprunghaft. Im Dezember 2015 wurde an der Börse Hongkong der Handel mit der Fosun-Aktie bis auf weiteres ausgesetzt, da Unternehmenschef Guo Guangchang scheinbar von seinen politischen Freunden in China aus dem Verkehr gezogen wurde. Nach drei Tagen war Guo wieder da und der Handel ging weiter. Anfang 2018 folgte der nächste große Deal, der Ankauf der Pensionskasse Pro BAV des AXA Konzerns. Die AXA verkauft damit 260.000 Pensions-Verträge an die Frankfurter Leben Gruppe. Eigentümer der Frankfurter Leben Gruppe ist Fosun.

Die F L-Gruppe bewirbt die in Deutschland schwer gebeutelte Lebensversicherungbranche mit klaren Vorteilen: Reduzierung des notwendigen Eigenkapitals, Eliminierung versicherungstechnischer Risiken (insbesondere Zinsrisiken), Vereinfachung der  Organisationsstruktur, Verbesserung der Kostenstruktur, Vermeidung von Investitionen, damit Fokussierung auf profitables Neugeschäft.

Wer über die Sache nachdenkt, sollte zu dem Ergebnis kommen, dass all diese neuen Vorteile der alten Lebensversicherungen doch nun der neuen spezialisierten Konsolidierungsplattform für Versicherungsbestände im Run-off der Frankfurter Leben Gruppe in Zukunft ähnliche Kopfschmerzen bereiten!

 

Der Vorstand der F L-Gruppe, eine ehemalige Leiterin der internen Revision für die bereits vorher übernommenen Basler Versicherungen und ein Ex-Vorstand der Finanzberatungen Formaxx sowie Mayflower, bezeichnet sich als erfahrenes Management mit serviceorientierten Mitarbeitern und einer modernen IT-Infrastruktur.

Die eine Hälfte der Mitarbeiter bearbeitet die Migration der gekauften Versicherungsbestände und die andere Hälfte ist mit deren Verwaltung beauftragt. Das ist das Geschäftsmodell der Frankfurter Leben Gruppe.

Der größte Vorteil der Unternehmung der Frankfurter Leben-Gruppe bzw. der Fosun ist allerdings darin begründet, dass man ohne Ausgaben für Marketing und Vertrieb auf einen Schlag einen riesigen Lebensversicherungsbestand bekommt und dann auch noch stornofrei.

 

Die ARAG benötigte für den Aufbau ihres ehemaligen Lebensversicherungsbestandes gut 50 Jahre. Nutzen, und damit Kasse machen, kann Fosun diesen Geschäftsvorteil nur bei einem schnellen Weiterverkauf der Bestände, da eine längere Betreuung der neu erworbenen Verträge auf Dauer zu denselben Problemen führen werden, wie sie auch die Vorbesitzer schon hatten. Warren Buffett läßt grüßen.

Auf der anderen Seite bleibt der verunsicherte Kunde. Laut BaFin stehen die Run-off- Gesellschaften besonders im Fokus, damit alle vertraglich zugesagten Leistungen trotz Bestandsübernahmen auch weiterhin erfüllt werden.

 

Wir sind die Spezialisten in der Betreuung von Lebensversicherungsverträgen. Unsere Beratung ist für Sie kostenlos.